Drucken

Schwerer Verlust für den BFFS

Die lange Zeit einzige Frau im Vorstand des BFFS hatte es oft nicht leicht im männlich dominierten Bundesverband Schauspiel. Wie seit Monaten bekannt widmet sie sich in der neuen Partei Demokratie in Bewegung aktiv dem Aufbau einer offenen Diskussions- und Demokratiekultur. Nun macht sie einen schweren Schnitt und verlässt nach acht intensiven Jahren den Vorstand des BFFS. Zum Abschied finden die Vorstands-Kollegen und -kolleginnen (seit diesem Jahr sind ja Bettina Zimmermann und Simone Wagner hinzu gekommen) anerkennende und freundliche Worte, die im folgenden ungekürzt zu finden sind: