Drucken

ca:stmag II/2016 eXtra frei zum Download

Die aktuelle Ausgabe ca:stmag II/2016 steht zusätzlich zum Postversand für Abonnenten wie immer auch als PDF im Downloadcenter. Das Auszug aus dem Ausbildungs-Extra ist als vielfach verlinktes Service-PDF hier oder per Klick aufs Bild zusätzlich frei verfügbar. Es kann, darf, soll an potentielle Ausbildungsinteressenten gerne weitergeleitet werden.

Drucken

Ausbildung / Fortbildung

 

Drucken

Festivalplaner Leinwand & Bühne

 

Das Fünf Seen Filmfestival, 27. Juli bis 7. August 2016, an und auf den Seen im Westen Münchens, inklusive ighlights wie der Kurzfilmnacht auf dem Dampfer und Filmgesprächen und Gästen wie Sebastian Schipper, Nicolette Krebitz, Dani Levi oder Hans Steinbichler, Info: www.fsff.de

Den spannenden Nachwuchs gibt es in München zu sehen, beim Festival Rampenlichter zeigen Schüler- und Jugendtheatergruppen aus der Region und aus (in diesem Jahr) Deutschland, Österreich und Spanien, wie Tanz und Theater aussehen können, wenn man radikal und jung (eigentlich das Motto eines anderen Festivals…) auf die Bühne geht (siehe auch ca:staktiv 2/3/2015 im Downloadcenter). Programm und Informationen für Abend- und Schulveranstaltungen unter http://rampenlichter.com/m

 

Drucken

Simone Bär und An Dorthe Braker für European Casting Award nominiert

Gemeinsam mit sechs weiteren Kolleginnen für sieben Produktionen sind An Dorthe Braker (Foto oben ganz links, für Labyrinth of Lies / Labyrinth der Lügen) und als „Dänin“  Simone Bär (Foto oben, 2. von links für Land of mine / Unter dem Sand) nominiert für den European Casting Director Award. Die Verleihung erfolgt am 7. August im Rahmen des Locarno-Filmfestivals. Weiter Informationen hier (Link).

Drucken

Interview mit Maren Ade zu Toni Erdmann

Am 14. Juli kommt „Toni Erdmann“ ins Kino. Sandra Hüller und Peter Simonischek in einer grandiosen Komödie, die in Cannes Publikum und Kritiker begeistert hat – die offizielle Jury kürte dann allerdings trotz eines Allzeit-Rekordes bei den Kritikerbewertungen ein Sozialdrama von Ken Loach zum Palmengewinner. Beim Filmfest München war Toni Erdmann als Eröffnungsfilm nur auf dem Papier eine Herausforderung für die feierwilligen Premierengäste: 162 Minuten Drama, Skurrilität, Komödie und hintergründige Satire vermeiden jede Länge, im Gegenteil, man würde diesen so echten Menschen gerne noch länger zusehen. Das ca:stmag-Interview mit der Regisseurin Maren Ade folgt in Ausgabe III/2016, steht aber für Abonnenten hier schon jetzt in voller Länge online:

ca:stmag-Interview mit Maren Ade zu „Toni Erdmann“, Juni 2016

Wir haben ja gerade einerseits die Debatte, ob wir eine Frauenquote brauchen, weil Frauen zu wenig Regieangebote bekommen, auf der anderen Seite sind die interessantesten Filme, die in diesem Jahr laufen und starten von Frauen inszeniert. Was machen Frauen richtig – oder falsch, wenn sie Filme drehen, die von der Kritik geliebt werden, aber vom Verleih selten richtig durchgesetzt werden?