Drucken

Max hat die Nachwuchstars gekürt

Beim Max-Ophüls-Preis sind erneut zwei beeinduckende Nachwuchsschauspieler ausgezeichnet worden. Die Preisträger 2011 sind Sarah Horváth und Burak Ygit. Ausgezeichent als bester Film wurde Johannes Nabers „Der Albaner“. Die Begründungen der Jury:

 

„Als Tochter eines tyrannischen Vaters hatte sie (Sarah Horvath, Red.) ihre erste Hauptrolle in einem „Polizeiruf 110“ und als Technikfreak unter Blutsaugern u?berzeugte sie in den „Wilden Kerlen“. Sie hat Pra?senz. Man glaubt ihr Worte und Gesten, die unspektakula?r natu?rlich sind, auch in Katalin Go?dro?s’ „Songs of Love and Hate“. Wieder ist sie eine Tochter. Sie bringt durch ihre erwachende Sexualita?t