Drucken

Fernsehakademie gegründet

Die Wutkünstler lassen den Worten Taten folgen: Nach dem Ärger um die Veränderungen beim Deutschen Filmpreis 2010 haben Fernsehschaffende aus verschiedenen Berufssparten Nägel mit Köpfen gemacht und die „Deutsche Akademie für Fernsehen“ gegründet. Angestrebt sei eine Kooperation mit den Stiftern des Deutschen Fernsehpreises. Allerdings heißt es n der Satzug auch: „Die Mitgliedsbeitra?ge werden zur Deckung von Kosten verwendet, die im Zusammenhang mit der Verfolgung der Ziele des Vereins und der Vorbereitung und Auswahl sowie Vergabe eines Deutschen Fernsehpreises entstehen. Daru?ber hinaus beha?lt sich der Vorstand vor, die Mitglieder zu bitten, fu?r ein ja?hrlich festgelegtes Projekt eine Spende zu geben.“

Die Vorsitzenden sind aus den Vorständen der jeweiligen Sektionen durchaus bekannt: Den Akademie-Vorsitz übernimmt beispielsweise der BFFS-Vositzende Michael Brander, die Chefin der BVC-Casting-Direktoren Cornelia von Braun und der BVR-Vorstand Stephan Wagner beispielsweise sind Stellvertreter.

Die Details